Velodrom

Soziale und gesellschaftliche Verantwortung

Wir übernehmen Verantwortung für unsere Mitarbeitenden, streben einen fairen Umgang mit Partnern und Lieferanten an, fördern ethische Geschäftspraktiken, handeln sozial verantwortlich und klimabewusst und setzen uns für eine zukunftsfähige Gesellschaft ein.

Mitarbeiter und Umfeld

  • Velomax folgt den Nachhaltigkeitsgrundsätzen des Mutterkonzerns Gegenbauer

  • ​​​​​​Beachtung von Barrierefreiheit, Geschlechtergerechtigkeit und Diversität

  • Bereitstellung der Nebenhallen für Schul- und Vereinssport. Eine hohe Verfügbarkeit wird durch kontinuierliche Instandhaltung, Reinigung und Gebäudebetrieb sichergestellt

  • Abführung von Sozialversicherungsbeiträgen, keine Scheinselbstständigkeit

  • Gesundheitsangebote für Mitarbeiter

  • Beachtung von Mindestlohngesetzen, Baustellenkontrollen, engmaschiges Lieferantenmanagement

Arbeitskreis Nachhaltigkeit

Die Velomax ist Mitglied des Arbeitskreises Nachhaltigkeit der Berlin Music Comission, einer Runde aus VertreterInnen der Bereiche Wirtschaft, Veranstaltung und Bildung. Dieser Arbeitskreis bietet Beratung und Empfehlungen rund um Nachhaltigkeit für alle MusikakteurInnen in Berlin und richtet sich an AkteurInnen der Musikwirtschaft, die bereit sind, die Umsetzung von Nachhaltigkeitspraktiken in ihrem Tagesgeschäft aktiv voranzutreiben.

Music Declares Emergency

Music Declares Emergency ist eine Gemeinschaft aus KünstlerInnen, Organisationen und AkteurInnen der Musikbranche, die zum Schutz unseres Planeten und als Teil der Klimabewegung über den Klima-Notstand aufklärt und auf ein sofortiges Handeln abzielt. Die Velomax gehört zu den Declarern.

Wir glauben an die Kraft der Musik, um den Wandel voranzutreiben und eine lebenswerte Zukunft für uns alle zu ermöglichen.

Take A Stand

Die Velomax unterstützt die europäische Aufklärungsinitiative "Take A Stand", die 2016 von der Festivalvereinigung Yourope ins Leben gerufen wurde. Ziel der Initiative ist es, insbesondere auf Festivals und Konzerten eine Kultur der Solidarität und Toleranz zu fördern und diese damit langfristig in der gesamten Gesellschaft zu etablieren. "Take A Stand" möchte Akzente setzen und für Inklusion und Dialog und gegen Angst und Ausgrenzung werben. Die Initiative "Take A Stand" richtet sich aber nicht nur an Musikbegeisterte, sondern an alle!

Viva con Agua

Die Velomax unterstützt bei Sportevents und Konzerten den Viva con Agua de Sankt Pauli e.V.. Hier können Besucher ganz einfach Gutes tun, indem sie ihre Pfandbecher spenden, statt sie selbst zurückzubringen. Die Ziele des internationalen und gemeinnützigen Vereins sind eine Verbesserung der Trinkwasserversorgung, Zugang zu sauberem Trinkwasser für alle und die Schärfung des Bewusstseins aller Menschen für das globale Thema Wasser.

Man erkennt die Supporter von Viva con Agua ganz einfach: sie haben eine Pfandtonne mit  einer Viva con Agua Fahne bei sich.

atmosfair

Die Velomax unterstützt die Klimaschutzorganisation atmosfair, die sich u.a. die Kompensation von Treibhausgasen durch erneuerbare Energien zum Ziel gesetzt hat. Velomax kompensiert die durch Dienstreisen und -flotte anfallenden CO₂ - Emissionen über atmosfair. Dies kommt u.a. der Unterstützung von Bauernfamilien in Nepal zu Gute.

DEEN
ContactJobsNewsletterImpressumDatenschutz
Instagram